Mit insgesamt 12 Teilnehmern war der RMC Düren beim letzten Lauf zur NWM #6 beim MCK Dormagen vertreten.

In HC 10 belegten Roland Karduck und Sven Lommersum einen hervorragenden 4 und 5 Platz im Finale. Das erste Rennen für Sven, tolle Leistung.

In HC 8 waren 5 Fahrer vom RMC vertreten. Nach den Vorläufen stand Ingo Braun auf P4 und war somit direkt für das Finale qualifiziert. Gerhard Bemelmans schaffte über das Halbfinale den Sprungs in A Finale. Ingo belegte P6 und Gerhard P9. Auf den weiteren Plätzen Heinz Faigle P13, Ralf Wacker P20 und Detlef Spiess auf P21.

VG 10, hier waren vom RMC Marco Nenner , Daniel Toennessen und Detlef Küppers am Start.
Starkes Finale von Marco und am Ende P2, Daniel auf P6 und Detlef auf P14.

VG 8, am Start Tobias Hepp und Frank Schewiola.
Nach der Qualifikation P1 für Tobias und P2 Frank. So war auch der Finaleinlauf in der schnellsten Klasse.

Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Rüdiger Hepp heißt der neue Vorsitzende des RMC Düren e.V. Bei der Mitgliederversammlung am 28. August war der amtierende Vorstand zurückgetreten, so dass Neuwahlen erforderlich wurden. RMC-Gründungsmitglied Rüdiger Hepp wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt und löst damit Markus Pütz ab, der 15 Jahre im Vorstand tätig war. Zum neuen geschäftsführenden Vorstand, der am Dienstag, 22. September auch ins Vereinsregister eingetragen wurde, gehören zudem Frank Schewiola als stellvertretender Vorsitzender und Roland Karduck als Kassenwart.

Weitere Mitglieder im neuen RMC-Vorstand sind Axel Oelmann als Schriftührer, Gründungsmitglied Heinz Faigle als erster Bahnwart, Detlef Spiess als zweiter Bahnwart und Gerhard Bemelmans als Beisitzer. "Allen gewählten Mitgliedern im neuen Vorstand liegt nur ein Ziel am Herzen, den Verein und unsere Strecke zu erhalten, damit noch viele Jahre RC-Car-Rennsport auf unserer Rennstrecke in Düren ausgetragen werden kann", äußerte Rüdiger Hepp, der auch als DMC-Teamleiter fungiert. Der RMC will zudem neue Mitglieder werben, um den Verein auf eine breitere Basis zu stellen und damit auch den Bahnerhalt finanziell zu gewährleisten.

 

Quelle Nitro-West.de